Reifenalter - Lagerhaltung

Reifen altern aufgrund physikalischer und chemischer Prozesse. Das gilt auch für nicht oder wenig benutzte Reifen. Um diesem Prozess entgegenzuwirken, werden den Mischungen Substanzen beigegeben, die leistungsmindernde chemische Reaktionen mit Sauerstoff und Ozon in erforderlichem Maße verhindern. Damit ist gewährleistet, dass auch ein mehrere Jahre sachgemäß gelagerter Reifen der Spezifikation eines Neureifens entspricht und in seiner Verwendungstauglichkeit nicht beeinträchtigt ist(!). Es wird empfohlen, Reifen, die älter als zehn Jahre sind, nur noch zu benutzen, wenn sie vorher unter normalen Bedingungen gelagert, oder im Einsatz waren.

Die maßgeblichen Reifenhersteller haben festgelegt:

Ein bis zu fünf Jahre sachgemäß gelagerter Reifen, entspricht der Spezifikation eines Neureifens und ist in seiner Verwendungstauglichkeit nicht beeinträchtigt.

Liegt das Produktionsdatum länger als fünf Jahre zurück, ist ein entsprechender Nachlass zu gewähren. Professionelle Reifenlagerung - Eine Selbstverständlichkeit beim Reifenfachhandel!

Sachgemäß bedeutet:

  • Reifen sind trocken zu lagern und vor Sonnenlicht, UV-Strahlung, Hitze und Kälte zu schützen
  • Reifen werden nicht zusammen mit Ölen, Fetten, Lacken, Kraftstoffen etc. gelagert

Die DOT (Department of Transportation) gibt das Herstellungsdatum der Reifen an.

Die DOT Nummer wird wie folgt gelesen: DOT 3013

  • 30 gibt die Kalenderwoche an, in der der Reifen hergestellt wurde
  • 13 gibt das Jahr der Herstellung an

Also wurde ein Reifen mit DOT 3013 in der 30. Kalenderwoche 2013 hergestellt.

[Quelle: www.Reifentiefpreis.de] Stand Februar 2013

                            ReifenTiefPreis vermarktet Produkte folgender
Hersteller alle Partner