LKW-Reifen

Eine verstärkte Karkasse hält auch höheren Beanspruchungen bei Nutzfahrzeugreifen stand. Ein normaler PKW-Reifen hat eine Tragfähigkeit von ca. 400 kg – 800 kg während ein LKW-Reifen eine Tragfähigkeit von bis zu 6000 kg besitzen kann.

Allgemeine Informationen zu LKW-Reifen

Supersingle Reifen

Die Bezeichnung Supersingle steht für einen LKW-Reifen mit Überbreite.

Sinn dieses Reifentyps ist es anstelle einer Zwillingsbereifung die Achslast zu tragen. Die Vorteile einer Supersingle-Bereifung ergeben sich aus der – verglichen mit einer Zwillingsbereifung – geringeren Baubreite.

Da sich der Vorteil der geringeren Baubreite allerdings nur mit einem auf den neuartigen Reifen "zugeschnittenen" Rahmen in ein erhöhtes Ladevolumen umsetzen lässt, kommt das größte Kaufargument bislang nicht zum tragen. Aufgrund der geringen Akzeptanz am Markt existieren nahezu keine Rahmen, welche auf den Supersingle zugeschnitten sind. Der Bauraumvorteil bleibt daher bislang ungenutzt.

Ein weiterer Vorteil des Supersingles ist in seinem geringeren Rollwiderstandsbeiwert zu sehen. Dieser liegt im Bereich von f=0,0045, wohingegen für eine Zwillingsbereifung üblicherweise Werte um 0,006 angenommen werden.

Ein Nachteil des Supersingle-Reifens ist die fehlende Redundanz. Fällt bei einer Zwillingsbereifung ein Reifen aus, so kann die Achslast zumindest kurzzeitig von dem noch intakten Reifen getragen werden. Versagt hingegen der Supersingle-Reifen, so ist eine Weiterfahrt nicht mehr möglich.

Entgegengewirkt wird diesem bauartbedingten Nachteil durch die Ausstattung des Reifens mit Notlaufsystemen. Diese gibt es von verschiedenen Herstellern, wobei sich die Funktionsweise unterscheidet, aber ähnelt.

Doppelbereifung - Zwillingsbereifung

Doppelbereifung an der Hinterachse eines LKW

Doppelbereifung bei einem 1936er Auto Union Bergrennwagen Doppelbereifung (auch Zwillingsbereifung) ist eine Sonderbauart der Bereifung, bei der zwei Reifen auf zwei getrennten oder einer gemeinsamen Felge an einem Achsschenkel oder einer sonstigen Achsaufnahme montiert sind.

Eine Doppelbereifung wird eingesetzt, um die Achslast besser auf die Fahrbahn, wie bei Lastkraftwagen und Omnibussen üblich, oder auf eine anderweitige Oberfläche, wie beispielsweise einen Acker, zu verteilen. Die Felgenkonstruktion verhindert die Berührung beider Reifen unter Belastung.

Eine Alternative für LKW stellt der Super-Single-Reifen dar, ein Einzelreifen mit Überbreite.

Im Motorsport wurden in den 1930er Jahren von der Auto Union bei Bergrennen Zwillingsreifen eingesetzt, um die dabei auftretenden erhöhten Seitenkräfte aufzufangen. In den 1970er-Jahren experimentierte auch Ferrari mit einem doppelbereiften Rennwagen.[1]

[Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Zwillingsbereifung]

                            ReifenTiefPreis vermarktet Produkte folgender
Hersteller alle Partner